Das Ravensberger Jugendbildungshaus in Halle

25.11.2018

von Detlef Hans Serowy (Haller Kreisblatt)

  • Das Ravensberger Jugendbildungshaus (RaJuBi) versteht sich als Ort der Berufsorientierung für junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren. Daneben geht es auch um die  Berufsvorbereitung und die Vermittlung in Ausbildung. Regelmäßig gehört der Erwerb eines Schulabschlusses mit zum Angebot. 

 

  • Das Bildungshaus wird dabei als Auftragnehmer beispielsweise für die Arbeitsagentur, Bundes- und Landesministerien, Schulen, Kommunenoder das Jobcenter des Kreises Gütersloh tätig. Im Fokus stehen Schüler, benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene, darunter auch Flüchtlinge.

 

  • Derzeit arbeiten 13 Fachkräfte für das RaJuBi. Es handelt sich um Bildungsbegleiter, Sozialpädagogen, qualifizierte Ausbilder, Verwaltungsmitarbeiter und Reinigungskräfte. Sie betreuen rund 75 Teilnehmer, etwa zur Hälfte junge Frauen und junge Männer.

 

  • Die Werkstätten der Einrichtung verteilen sich auf drei Standorte in Halle und umfassen unter anderem die Bereiche  Anlagenmechanik, Holzwerkstatt, Elektro, Garten- und Landschaftsbau sowie Gastronomie.

 

  • Das RaJuBi ist Mitglied in allen relevanten Konferenzen und Arbeitskreisen auf regionaler Ebene und mit allen Beteiligtendes Übergangssystems von der Schule in den Beruf vernetzt. Es gibt viele Kooperationen mit heimischen Betrieben.
 

Foto: Frau Jennifer Schmidt neue Chefin des Ravensberger Jugendbildungshauses. FOTO: DETLEF HANS SEROWY